Suche

locationzapping

snapshots of special places

Schlagwort

Bonn

Beueler Büdchen

„Dinsdaachs Mittwochs Donnersdaachs morjens halver zehn
do kummen se von der Baustell anjerannt
Schreiner Pützer Mürer un de Büggele vun dr Poss
un soja dä dicke Schupo vun dr Eck

Un dann ston se in der Kaffeebud
un schüdden sich der Kaffe in der Kopp
jeder lies in singer Zeidung röm
jeder däut sich noch e Brötche rin…“

Der Kölsch-Klassiker „Kaffeebud“ von den Bläck Fööss beschreibt zwar einen Morgen in einer Kölner Tschibo-Filiale, steht aber symbolisch für die Treffpunkte in den Veedeln, wo man sich begegnet, austauscht, diskutiert und dabei seinen Pausenkaffee oder das Feierabendbierchen trinkt. Die 25-jährige Denise Dunker hat mit dem Beueler Büdchen „Miss Minz“ das Konzept des Kiosks an der Ecke in ihr Bonner Veedel geholt und weiterentwickelt.

Weiterlesen „Beueler Büdchen“

Makeda träumt vom ESC

„Ich bin stolz aus Bonn zu kommen“

Am 22. Februar wird es ernst für die gebürtige Bonnerin Makeda Michalke (28). In der ARD-Sendung “Unser Song für Israel“ präsentiert die Sängerin live ihre englischsprachige Ballade für den Eurovision Song Contest, mit der sie bei den Jurys und dem Publikum punkten will. Der Sieger der sieben Teilnehmer der Show darf im Mai zum größten Musikevent der Welt nach Tel Aviv fliegen. Was Makeda gegen das Lampenfieber vor der Show macht und warum sie auf Englisch singt, erzählt sie im Interview.

Weiterlesen „Makeda träumt vom ESC“

Bonn im Schnelldurchlauf

Zum ersten Mal in Bonn? Locationzapping hat die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps gesammelt für eine unvergessliche Zeit in der Bundesstadt Bonn.

You find an English version here.

Weiterlesen „Bonn im Schnelldurchlauf“

10. Friesathlon: Was ist schon Hawaii?

Einmal im Jahr weht durch den beschaulichen Bonner Stadtteil Friesdorf der Geruch von Ehrgeiz, Durchhaltewillen und Schweiß. Rund um das Freibad „Friesi“ tummelten sich an diesem Sonntagmorgen im Juni Sportskanonen und solche, die nur für diesen einen Tag ihre ganze sportliche Energie zusammengespart hatten. Ob als Jugendlicher mit 15 oder mit über 70 Jahren – an diesem Tag im Juni sind sie alle Triathleten, als Einzelstarter oder in der Staffel. Auch beim Friesathlon mussten die Teilnehmer wieder circa neun Kilometer laufen, 500 Meter schwimmen und rund elf Kilometer Rad fahren. Weiterlesen „10. Friesathlon: Was ist schon Hawaii?“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑