Es ist Mittwochabend in Köln. Es nieselt. Trotz des ungemütlichen Wetters hat sich vor einem kleinen Laden zwischen Freisenplatz und Rudolpfplatz eine Menschentraube gebildet. Es wird geraucht, Bier getrunken und gelacht. Im Geschäft herrscht auch ein buntes Treiben. Zwischen Kleiderständern, Dekokisten und Musikequipment begrüßt die Boutiquebesitzerin Anna Angelina Wolfers ihre Gäste und neue Kunden. Die Boutique „Goldig“ lädt heute nicht nur zum Shoppen ein. Das Schaufenster wird an diesem Abend zur Bühne. Der amerikanische Singer- Songwriter Andy Davis feiert die Vorpremiere seines neuen Albums „Heartbreak Yellow“. Bevor es am nächsten Tag auf die große Bühne nach Berlin geht, präsentiert er seine neuen Songs auf zwei Quadratmetern hinter Fensterglas. Seine akustischen Ohrwümer mit Klavierbegleitung und rhythmischen Gitarrenriffs sind wie eine warme Brise an diesem nieseligen Kölner Winterabend. Zusammen mit seinem Bandkollegen heizt er so den Kölnern richtig ein.

Gemeinsames Singen mit den Zuschauern: Hört rein.
Andy Davis – Let the woman

Advertisements